News

SAS beschließt am 13.05.2020 abschließend über weiteren Spielbetrieb

Werte Sportfreundinnen und Sportfreunde,

am 18.03.2020 fand eine weitere Sitzung des SAS statt.

Das Gremium legte in der Sitzung fest, dass abschließend in einer Sitzung am 13.05.2020 über den noch bevorstehenden Saisonverlauf entschieden wird.

Zur Debatte stehen 3 Möglichkeiten:

  1. Die Saison 19/20 wird nicht gewertet,
  2. Die Saison 19/20 wird abgebrochen. Der Saisonstand vom 12.03.2020 würde in die Wertung gehen oder
  3. Die Saison 19/20 wird regulär beendet, behördlichen Entscheidungen vorbehalten.

Denkbar wären folgende Termine:

  • 1. und 2. Bundesliga: 06./07.06.2020
  • Regionalligen: 13./14.06.2020
  • Relegation Regionalliga 20.06.2020 –> 2.Bundesliga und Relegation 2.Bundesliga –> 1.Bundesliga

Die Nachholtermine in den unteren Spielklassen würden sich aus den der oberen Spielklassen ergeben. Der sperrfreie Wechselmonat und die Meldefristen würden entsprechend angepasst.

 

Mit freundlichen Grüßen

Florian Pinkawa

Marketingbeauftragter

WICHTIGER VERBANDSBESCHLUSS

Aufgrund von behördlichen Auflagen und teilweisen Quarantänemaßnahmen wird der komplette Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung (13.03.2020) auf allen Ebenen vorübergehend ausgesetzt. Diesen Beschluss hat das Präsidium und der SAS gemeinsam getroffen.

Die Führung des BKV setzt sich ständig mit der aktuellen Lage auseinander, wird die Situation bis Mitte Mai neu bewerten und über die Fortsetzung und Beendigung der laufenden Saison entscheiden.

Wir bitten alle unsere Sportlerinnen und Sportler um Verständnis, denn wir stehen alle in der Verantwortung die schnelle Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Sven Hölzel
Vizepräsident Sport

Coronavirus hat nun auch Folgen für unsere Billardwelt

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

gestern hat uns die Nachricht erreicht, dass der FC Erzgebirge Aue alle Veranstaltungen in seinem Stadion bis Ende Juni absagt. Das betrifft auch unsere diesjährigen Deutschen Meisterschaften. Dazu trat das Präsidium zu einer Eilsitzung am gestrigen Abend zusammen.

Es wurde beschlossen, dass die Deutschen Meisterschaften dieses Jahr ohne Ersatz ausfallen. Das Risiko, dass von Behörden die Meisterschaft untersagt wird, ist zu hoch. Auch sollte niemand aufgrund von Fehlentscheidungen zu Schaden kommen.

Einen positiven Aspekt hat das Ganze dann doch. Der FC Erzgebirge Aue hat sich bereiterklärt die DM 2022 auszurichten. Das Präsidium bestätige per Beschluss, dass die Deutschen Meisterschaften 2022 in Aue stattfinden werden.

Des Weiteren wurden weitere Vorsichtsmaßnahmen beschlossen. Das Jugendcamp 2020 wird nicht stattfinden und der Verbandstag verschoben.
In der nächsten planmäßigen Sitzung am 25.03.2020 wird darüber entschieden, auf welchen Termin der am 09.05.020 geplante Verbandstag verschoben werden soll.

Mit freundlichen Grüßen
Florian Pinkawa
Marketingbeauftragter

Aktuelle Informationen zum laufenden Spielbetrieb

Werte Sportfreundinnen und Sportfreunde,

es häufen sich Anfragen zum Spielbetrieb aufgrund der fortwährenden Ausbreitung des Coronavirus.

Derzeit sehen die Verantwortlichen des BKV keine Veranlassung den Spielbetrieb einzuschränken oder abzusagen. Innerhalb Deutschlands wurden bis jetzt zwar einige Großveranstaltungen im Sport abgesagt, zu denen viele Sportler bzw. Zuschauer – auch aus Fernost – erwartet wurden. Der reguläre Spielbetrieb des BKV hat sicherlich nicht den Charakter dieser genannten Massenveranstaltungen und führt daher zu einer differenzierten Einschätzung des Gefährdungspotentials.

Bis auf Weiteres wird daher empfohlen,

  • auf das Händeschütteln vor Partiebeginn zu verzichten,
  • unnötigen Körperkontakt zu vermeiden,
  • sich regelmäßig und intensiv die Hände zu waschen,

und ansonsten den Ratschlägen des Robert Koch-Instituts zu folgen.

Zur Vermeidung der Ausbreitung von Infektionskrankheiten der Atemwege, sollten gute Händehygiene, Husten- und Nies-Etikette sowie Abstand zu Erkrankten (etwa 1 bis 2 Meter) sowieso jederzeit  eingehalten werden.

 

Gez. Florian Pinkawa