CAMP 2019

Jugendcamp 2019

12.07. – 16.07.19  in Guben

Vorschau Jugendcamp 2019

Erfolgreiches Resümee zum Jugendcamp 2019

Das Jugendcamp 2019 hat sein Ende gefunden. Die zwölf teilnehmenden
Jugendlichen sind mit zusätzlichem Billardwissen im Gepäck abgereist.
Am letzten Tag des Jugendcamps war noch einmal ein anspruchsvolles Training
angesagt. Jeder Teilnehmer übte unter der Anleitung der Trainer, um seine aus
den vorherigen Analysen hervorgegangen Fehler zu beseitigen. Nach dem
Training und einem stärkenden Mittagessen ging es an die Abschlussanalyse.
Durch Diagramme und Tabellen konnte so jeder Teilnehmer seine Defizite
nachvollziehen und für die nächsten Trainingseinheiten auf den Heimbillards
seine eigenen Prioritäten setzen. Um dort auch alle Übungen aus dem
Jugendcamp wiederholen zu können und zu verbessern, erhielt jeder Teilnehmer
einen USB-Stick, der jegliche Informationen zu den Trainingseinheiten und dem
Leistungsstand enthält. Für weiteres Training wird er sehr nützlich sein!

Resümierend war das Jugendcamp 2019 ein großer Erfolg. Es konnte jedoch nur
aufgrund der tadellosen Organisation von Jugendwart Thomas Richter und
Lehrwart Robert Lehmann derart erfolgreich sein. Ein Beweis hierfür war die
abschließende Frage von Robert Lehmann in der Auswertungsrunde nach Kritik
von den Jugendlichen zu Organisation und Durchführung des Camps. Zwar
räumte der ein oder andere ein, eine anfängliche Skepsis gehegt zu haben, jetzt
jedoch überhaupt nicht mehr weg zu wollen. Diese Aussage ist wohl der
kräftigste Beleg für ein rundum gelungenes Jugendcamp. Dafür gebührt dem
Lehrwart und Cheftrainer des Jugendcamps Robert Lehmann, Jugendwart und
Trainer im Jugendcamp Thomas Richter, den Trainern Andreas Kühn, Toni
Helbig und Kai Piasecki, den Betreuern Michael Dümke und Steffen Albrecht
außerordentlicher Dank. Erwähnt sei außerdem die hervorragende Versorgung, die jederzeit eine wahre kulinarische Offenbarung darstellte und keine Wünsche offenließ.

Florian Pinkawa
Marketingbeauftragter

 

Zwischenbericht vom Jugendcamp 2019

Bericht der Jugendcamptage: 13., 14. und 15 Juli

Am zweiten Tag des Jugendcamps haben die Jugendlichen an ihrer Technik gearbeitet. Durch ein gesondert, von Lehrwart Robert Lehmann entwickeltes Trainingsprogramm, konnte hier jeder anhand von Prozentwerten seine Leistungen nachvollziehen und so für das spätere Trainingsgeschehen seine eigenen Schwächen erkennen.

Am darauffolgenden Tag wurde das Techniktraining des Vortags fortgeführt. Nachmittags ging es zur Freude aller in ein nahegelegenes Schwimmbad. Den Tag haben alle gemeinsam mit einigen Runden „Rausschmeißer“ ausklingen lassen.

Montags galt das Hauptaugenmerk dem Stellungsspiel. Durch Übung zahlreicher nachgestellter Spielkonstellationen, denen man auch häufiger begegnet, konnten viele ihr strategisches Verständnis verbessern. Nach einem deftigen Mittagessen ging es nun auf eine 16,3 Kilometer lange Schlauchbootfahrt auf der strömungsstarken Neiße.

Doch seht selbst…

Florian Pinkawa
Marketingbeauftragter

Das Jugendcamp des Billardkegelverbands hat begonnen!

Bis zum Dienstag, den 16.07.2019, wird das Jugendcamp unter der fachmännischen Anleitung vom Lehrwart Robert Lehmann, Jugendwart Thomas Richter, Trainer Kai Piasecki und Trainer Andreas Kühn zum ersten Mal in Guben durchgeführt. Unter besten Bedingungen in der Spielstätte des ESV Lok Guben wurden heute bereits die ersten Trainingseinheiten absolviert!

Weitere Berichterstattung folgt.

Florian Pinkawa
Marketingbeauftragter